Katastrophenschutz

Seit Dezember 2018 bin wieder im Katastrophenschutz des ASB Regionalverbades Mittelthüringen e.V. als ehrenamtlicher Helfer aktiv. Wenn man bei Wikipedia das Wort Katastrophenschutz eingibt, erhält man folgende Definition:

Katastrophenschutz (KatS) sind die Maßnahmen, die getroffen werden, um Leben, Gesundheit oder die Umwelt in oder vor der Entstehung einer Katastophe zu schützen. Alle Maßnahmen des Katastrophen- und Zivilschutzes, die der Abwehr von Gefahren für die zivile Bevölkerung dienen, werden unter dem Begriff Bevölkerungsschutz zusammengefasst.

Dazu gehören neben unmittelbaren Einsätzen und Hilfeleistungen vorbereitende Maßnahmen, wie zum Beispiel die Aufstellung entsprechender Hilfseinrichtungen und -pläne oder das Festlegen von Standard-Einsatz-Regeln (SER) zur schnellen Reaktion bei gleichen Lagen, die Abwehr von Schäden im Katastrophenfall sowie die Beseitigung von Katastrophenschäden.

www.wikipedia.de

Im Zeitrum von 1982 bis 2004 war ich schon mal im Katastrophenschutz aktiv. Vom Helfer, bin ich im Laufe der Zeit, bis zum Zugführer aufgestiegen. An einigen realen Einsätzen war ich auch beteiligt. Beim Hochwasser 2002 oder der Maueröffung 1989. Der Katastophenschutz ist heute noch genao wichtig, wie in der Vergangenheit. Leider sieht das unsere Politik nicht so, was sich sicher bei der nächsten größeren Katastrophe rächen wird.

Hast du noch Fragen zu diesem Thema, kannst du mich gerne kontaktieren. Verwende hierfür bitte das Kontaktvormual unter Kontakt.

Letzte Aktualisierung: 20. November 2019

Nach oben